Manifest

Unter den Fragen die wir uns und unserer Umgebung nicht aufhören können zu stellen ist eine die wichtigste''Wer bin ich?''
Meines erachtens nach fängt unser Lebensabenteuer an dieser stelle an. Auch wenn die Aussenwelt die sättigende Inspirationsquelle für unser Unterbewusstsein ist Bücher die wir lesen,Filme die wir sehen aber auch die mit roter Lippenstift geschminkte alte Frau mit den weissen Haaren die wir auf dem markt sehen oder das zwitschern der Vögel.
Obwohl wir bald nicht mehr wissen wo, was,wann wir sahen, hörten oder fühlten ist es in uns. Das alles vergessen wir und machen eine kurze Reise zur unserer inneren mitte.

Ich mache diese Reise mit den Wörtern und den Leinwänden. Auf meinen Reisen sind sichere Häfen die ich vorher noch nie gesehen habe aber mich sicher und geborgen fühle.Wo ich die friche Luft in mich ziehe und mich ausruhe um dann meine Reise fortzusetzen. Seit dem ich die Freude gespürt habe von diesen Reisen mit kleinen Geschenken zurück zu kommen ist in mir ein unaufhörlicher Trieb entstanden zu malen und zu schreiben.

Manchmal entstehen meine Bilder durch meine Gedichte oder meine Gedichte durch meine Bilder.Ich glaube daran das Kunstfreunde mit Gefühlen und Gedanken in meinen Werken auch Gemeinsamkeiten von deren eigenen inneren Reisen entdecken werden.

Ich greife mit den in einem Wimpernschlag zu lesenden sätzen und Pinselhieben nach der sanften Brise in meiner Seele. Die Momente in dem man die Freiheit spüren kann und sogar eine Welt wo der ernst im Spass gefangen ist.Wer weiss? Vielleicht sind diese besonderen sekunden und minuten die Krönung unseres Lebens.

Aylin Örücü